Exkursion

UNOSAT / UNITAR

01.03.2011 / Genf, Schweiz

in Kollaboration mit dem HEAD - Haute École d'Art et de Design

Interviews mit Olivier van Damme, Wendi Pedersen, Luca dell'Oro
 

Als Satellitenbeobachtungsprogramm des Ausbildungs- und Forschungsinstitutes der Vereinten Nationen erstellt UNOSAT Analysen nach nationalem oder internationalem Auftrag in drei hauptsächlichen Bereichen:

Sie unterstützt die Koordination humanitärer Hilfe mittels Bereitstellung aktueller Karten der Krisensituation und erster Schadensanalyse. Diese Gutachten sind wenige Stunden nach dem Ereignis öffentlich im Internet zugänglich. Mit kontinuierlicher Beobachtung wie beispielsweise des Sudans sollen humanitäre Sicherheit und Menschenrechte gewährleistet werden. Außerdem bietet UNOSAT technische Unterstützung bei innerstaatlichen Projektentwicklungen und territorialer Planung.

Diesen auch als rapid-mapping bezeichneten Analysen dienen Satellitenbilder und digitale Karten, die vermehrt auch auf Daten aus sozialen Netzwerken basieren (collaborative mapping / Crowdsourcing).

 

UNOSAT arbeitet außer mit dem CERN und UNOPS unter anderem auch mit UN-HABITAT, ESA, e-géos, Spot Image (SISA) und Human Rights Watch (HRW) zusammen.

http://www.unitar.org/unosat/

 

We would like to thank Francesco Pisano, Olivier van Damme, Wendi Pedersen, Luca dell'Oro and everybody else working at UNOSAT, who were all very kind and helpful.

 

88 Hochwasseranalyse