Exkursion

Fraunhofer IOSB 

26.01.2012 / Karlsruhe, Deutschland

Interviews mit Dr.-Ing. Michael Voit, Dipl.-Inform. Florian van de Camp, Dipl.-Inform. Alexander Schick, Joris Ijsselmuiden M.Sc.
 

 

Am Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung wurde ein aufmerksamer und  mitdenkender Raum entwickelt, der den Herausforderungen von überregionalen Krisenzentren entspricht. Der  SmartControlRoom ist mit einer großen Videowand  ausgestattet, an allen Wänden sind Videokameras installiert  und Mikrofone eingebaut. Einen PC mit Maus und Tastatur findet man hier nicht, denn der ganze Raum reagiert auf die  Menschen, die sich in ihm befinden und gemeinsam in ihm arbeiten. 

 

Die große Videowand dient als Visualisierungsfläche der eingehenden Informationen aus den angeschlossenen Lagezentren. Sie  wird durch Gesten-  und Spracherkennung gesteuert. Auf einen Fingerzeig hin erscheinen Land- und Straßenkarten, aktuelle Positionen von Einsatzkräften, Infrarotaufnahmen  oder Videos. 

 

Jeder kann sich frei im Raum bewegen, seine Information wandert an der Videowand mit ihm  mit. Möglich wird das über Gesichtsidentifikation, Tracking der Person und Kopfposenmessung durch die  Kameras an den Wänden. So weiß der Raum jederzeit, wer  wo gerade ist, mit wem er spricht und durch  Sprachkommandos, welche Informationen die Person benötigt. 
 
 
Herzlichen Dank an alle Beteiligten für die freundliche Unterstützung!