Exkursion 

CERN

02.03.2011 / Genf, Schweiz

in Kollaboration mit demHEAD - Haute École d'Art et de Design

Interviews mit Thomas Ruf, Matevz Tadel, Joao Pequenao

 

In der europäischen Organisation für Kernforschung wird Grundlagenforschung am Large Hadron Collider LHC durchgeführt, einem Abschnitt des großen Teilchenbeschleunigers. Event displays, graphische Darstellungen der beobachteten Kollisionen, dienen als Forschungsinstrument. Dabei ist für die Brauchbarkeit der Ergebnisse entscheidend, Störsignale (Noise) richtig zu klassifizieren und auszublenden.

Die unterschiedlichen Experimente sind benannt nach den jeweils verwendeten Detektoren: A Large Ion Collider Experiment / ALICE, A Toroidal Lhc ApparatuS / ATLAS, Compact Muon Solenoid / CMS, Large Hadron Collider beauty experiment / LHCb, Total Elastic and Diffractive Cross Section Measurement / TOTEM.

http://public.web.cern.ch/public/

 

Bei unserem gemeinsamen Besuch mit Studenten des HEAD sprachen wir mit Thomas Ruf (LHCb), Matevz Tadel (ALICE) und Joao Pequenao (ATLAS)Our Seminar would like to thank you and everybody at CERN helping us and being very cooperative.

 

 

90 Im CERN Gebäude